Ausstellungen | Exhibitions >> Aktuell | Current

Andreas Leißner: ABEND-LAND

11. Mai bis 29. Juni 2019

Unter dem Titel „Abend-Land“ präsentiert die Galerie KK neue und ältere Bilder von Andreas Leißner. In den großen Werken der europäisch-abendländischen Kultur findet der Künstler seine Bezugspunkte, erkennbar in den Themen und der malerisch großartigen Perfektion seiner Bilder. „Abend-Land“ verweist aber auch auf die Zeit, in der sich die Dunkelheit langsam herabsenkt. Es ist die Zeit der inneren Einkehr, der Reflexion und der Melancholie. Die nahende Dunkelheit birgt Gefahr und Bedrohung, sie öffnet das Tor zum Reich der Träume und damit zum Einbruch des Unbewussten, Irrealen in unserer geordneten Welt. Diese Stimmung ist in vielen der Bilder von Andreas Leißner wiederzufinden. 

Under the title "Abend-Land"  (Evening land, Occident) the gallery KK presents new and older works by Andreas Leißner. The artist finds his points of reference in the great works of European occidental culture, recognizable in the themes and the painterly great perfection of his paintings. "Abend-Land" also refers to the time when darkness slowly descends. It is the time of inner contemplation, reflection and melancholy. The approaching darkness holds danger and threat, it opens the gate to the realm of dreams and thus to the collapse of the unconscious, the unreal in our  organized world. This mood can be found in many of Andreas Leißner's pictures. 

Vita Andreas Leißner

Stationen • * 1978 Berlin, 1996-1998 Unterricht bei André Krigar, 1999-2004 Studium bei Professor Volker Stelzmann an der Universität der Künste Berlin, 2004 Abschluss als Meisterschüler, seither freischaffender Maler 

 

Ausstellungen • Einzel- und Gruppenausstellungen in Galerien und Museen, u. a. Osthaus Museum Hagen, Kunstverein Schloss Plön, Kunstverein Mainz, Zitadelle Spandau Berlin