Aktuelle Ausstellung


Hartmut Kiewert - ANIMAL UTOPIA
16. September -  30. November 2017 

 

Unser Blick auf Tiere ist geprägt von Objektivierung und Ausbeutung. Wir sehen sie als Lieferanten für Lebensmittel und Kleidung, als Anschauungs- und Versuchsobjekte in Zoos und in der Forschung, als Trophäen beim Jagen und Angeln oder als Statussymbole. Das Werk des vegan lebenden Künstlers Hartmut Kiewert stellt diesem anthropozentrischen Blick eine andere Perspektive entgegen, die Tiere als Individuen begreift und den Betrachtenden aufruft, diesen fühlenden sozialen Lebewesen auf eine neue empathische Art zu begegnen. Quasi als Utopie eines verlorenen Paradieses entwirft er in seinen Bildern malerisch großartig Szenarien eines gleichberechtigten Zusammenlebens von Menschen und Tieren. 

 

Hartmut Kiewert

 

Stationen • 1980 in Koblenz geboren, 2001-2003 Studium der Architektur an der TU Berlin, 2003-2010 Studium der Malerei und Grafik an der Hochschule für Kunst und Design, Burg Giebichenstein, Halle, 2010 Diplom mit Auszeichnung, 2010-2012 Aufbaustudium bei Prof. Thomas Rug, Kunsthochschule Burg Giebichenstein, Halle, seit 2013 freischaffender Maler und Grafiker in Leipzig

 

Auszeichnungen • 2012 Pilotenküche, Atelierstipendium, Spinnerei, Leipzig, 2007-2010 Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes

 

Ausstellungen • seit 2005 Einzelausstellungen u.a. in Leipzig, Halle, Berlin, Münster, Essen ("Evolution of Revolution", Sanaa-Gebäude 2012) sowie zahlreiche Ausstellungsbeteiligungen, zuletzt 2017 in der Städtischen Galerie "Die Fähre" Bad Saulgau (zusammen mit Pavel Feinstein, Rudi Hurzlmeier und Bruno Pontiroli)